Erhalte einen gratis Deuter-Rucksack bei jeder Buchung mit Add-On - nur bis 29. Februar!

Buddhist Alms Offering Giving by Boat Amphawa

Die Praxis des Almosengebens, insbesondere im Zusammenhang mit dem Buddhismus, ist tief in der thailändischen Kultur verwurzelt

In Regionen wie Kanchanaburi, wo Wasserwege eine wichtige Rolle im täglichen Leben spielen, ist es plausibel, dass solche Opfergaben von Booten aus gebracht werden.

Die Praxis des Almosengebens, vor allem im Zusammenhang mit dem Buddhismus, ist in der thailändischen Kultur tief verwurzelt und beinhaltet oft das Spenden von Lebensmitteln und anderen Dingen des täglichen Bedarfs an Mönche, um sich Verdienste zu erwerben. In Regionen wie Kanchanaburi, wo Wasserwege eine wichtige Rolle im täglichen Leben spielen, ist es plausibel, dass solche Opfergaben von Booten aus gebracht werden. Dies entspräche dem allgemeinen Geist der Großzügigkeit und der Unterstützung der Gemeinschaft, der die thailändischen buddhistischen Praktiken kennzeichnet.

Interessante Fakten über Buddhistische Almosen Zeremonie auf einem Boot

Kulturelle und religiöse Bedeutung: Das Geben von Almosen ist ein grundlegender Aspekt des thailändischen Buddhismus und spiegelt die Praxis der Großzügigkeit und des Aufbaus von gutem Karma wider. In Regionen mit ausgeprägten Wasserwegen, wie Kanchanaburi, kann die Praxis des Almosengebens auch auf Boote ausgedehnt werden, was die Anpassungsfähigkeit religiöser Praktiken an lokale Gegebenheiten beweist. Diese Tradition unterstreicht die tiefe Integration des Buddhismus in das tägliche Leben der Thais sowie ihren Respekt und ihre Hingabe an die klösterliche Gemeinschaft.

Community and Monastic Interaction: Das Almosengeben per Boot ermöglicht eine einzigartige Interaktion zwischen der Mönchsgemeinschaft und den Laien. Sie ermöglicht es den Mönchen, die sich an Regeln halten, die ihre Reisetätigkeit einschränken, Unterstützung von Gemeinschaften zu erhalten, die an Flüssen und Kanälen liegen. Diese Interaktion unterstützt nicht nur die materiellen Bedürfnisse der Mönche, sondern stärkt auch die Bindung zwischen den Mönchs- und Laiengemeinschaften und bekräftigt ihre gegenseitige Abhängigkeit.

Tourismus und Bewahrung von Traditionen: An Orten wie Kanchanaburi ziehen die malerischen Szenen des Almosengebens per Boot Touristen an, die daran interessiert sind, traditionelle thailändische Kulturpraktiken zu erleben und zu beobachten. Dieses Interesse kann dazu beitragen, solche Traditionen zu bewahren und sicherzustellen, dass sie an künftige Generationen weitergegeben werden. Allerdings liegt es auch in der Verantwortung der Einheimischen und der Besucher, diesen Traditionen mit Respekt und Achtsamkeit zu begegnen und ihre religiöse Bedeutung über ihren ästhetischen Reiz hinaus zu erkennen.

Bilder

Buddhist Alms Offering Giving by Boat Amphawa
Buddhist Alms Offering Giving by Boat Amphawa

Highlights In der Nähe von Buddhistische Almosen Zeremonie auf einem Boot

Amphawa Lady Thailand Market
Schwimmender Markt in Ampawa

Der schwimmende Markt von Amphawa entführt Sie in eine andere Welt voller Kanäle, Gassen und exotischer Speisen. Holzboote sind voll mit Verkäufern, die ihre Waren feilbieten, von Haushaltsgegenständen und Geschirr über Früchte und thailändische Snacks bis hin zu kompletten Mahlzeiten.

Essen in Amphawa

Gerichte sowie alle Arten von Snacks werden am schwimmenden Markt traditionell von Booten aus serviert. Der süße Duft von kochender Kokosmilch strömt einem beim Gehen entgegen, während man ein paar Schritte weiter vielleicht niesen muss, weil ein Verkäufer Chilis für ein köstliches Pad Krapow brät.

Des Weiteren bietet Amphawa einige Nudelrestaurants, wobei man verschiedene Nudelsorten für wenig Geld verkosten kann, besonders dabei ist, dass man auf Bänken am Flussufer sitzt und die Beine über dem Wasser baumeln lassen kann. Eine Vielzahl an Restaurants, in jeder Preisklasse, ist am Flussufer zu finden. Eines der gängigsten Gerichte hier ist Guay Tiaow Ruea oder Bootsnudeln. Es wird immer noch, wie vor 100 Jahren, von einer einzigen Person serviert, die die Nudeln und das Fleisch kochen, die Suppe würzen und das Boot umrühren muss. Das Gericht wird in kleinen Schüsseln serviert, damit es nicht verschüttet wird, wenn man es dem Kunden an Land reicht.

Amphawa ist darüber hinaus bekannt für seine Flussgarnelen aus dem nahen Mae Klong Fluss, diese Garnelen sind größer als die aus dem Meer und werden von Thais gerne gegrillt serviert. Da das Meer auch nicht weit entfernt ist stehen Meeresfrüchte und Fisch auch auf der Speisekarte.

Asiaventuras Empfehlung: Probieren Sie was Süßes
Unter Einheimischen und Besuchern besonders beliebt sind Süßigkeiten wie Kanom Wongthong, thailändische Donuts oder Khanom Alua, ein Dessert aus Mehl, Kokosmilch und Zucker.

Die beste Reisezeit für Amphawa

Das Klima in Amphawa gleicht dem von Bangkok, mit etwas kleineren Temperaturschwankungen. Die beste Reisezeit ist von November bis Februar. Der schwimmende Markt ist nur von Freitag bis Sonntag geöffnet, weshalb ein Besuch am Wochenende empfehlenswert ist.

Geschichte

Schwimmende Märkte waren jahrhundertelang Dreh- und Angelpunkte der Gemeinden, da die Gebiete in Flussnähe als erste besiedelt wurden und es noch keine Straßen gab. Die Einheimischen nutzten die Wasserwege für den Handel und den Transport von Waren. Vor allem in den zentralen Ebenen und in Bangkok ist der Chao Praya River die Hauptschlagader der Region, und unzählige Kanäle durchziehen die Städte. Bangkok, das auch als Venedig des Ostens bezeichnet wird, ist über die Wasserstraßen gut angebunden, und bis heute ziehen Händler und einige Pendler das Boot den vielbefahrenen und überlasteten Straßen der Stadt vor. In den letzten 60 Jahren wurden viele schwimmende Märkte an Land verlegt oder geschlossen, um der Verlagerung auf den Straßenverkehr Rechnung zu tragen.

Unsere Reisen nach Buddhistische Almosen Zeremonie auf einem Boot


2024 Asiaventura , eine Marke der Ventura TRAVEL GmbH

Alle Rechte vorbehalten

Andrew Green Portait

Ihr Kontakt

Andrew

Buchen Sie eine Videoberatung

15 Minuten persönliche Beratung

Andrew Green Portait