Chiang Mai Thailand Banner

Chiang Mai Sehenswürdigkeiten

Ihr Spezialist für Reisen nach Südostasien

Informationen über Chiang Mai

Die Hauptstadt des Nordens

Die Stadt Chiang Mai, die den Spitznamen „Rose des Nordens“ trägt, liegt im Norden Thailands. Sie wurde offiziell 1296 vom Herrscher Mangrai gegründet und war bis 1558 die Hauptstadt des Königreichs Lanna. Im historischen Zentrum erinnern die Stadtmauer und die Wassergräben an die antike Vergangenheit der Stadt.

Über diese vergangene Epoche hinaus hat Chiang Mai seinen Status als wirtschaftliche und kulturelle Hauptstadt des nördlichen Königreichs im 20 Jahrhundert erhalten. Die Stadt hat sich in den letzten Jahrzehnten stark entwickelt und vergrößert.

Die Stadt ist heute über die Grenzen Thailands hinaus bekannt und das historische Zentrum ist zu einem unumgänglichen Treffpunkt für einheimische und internationale Künstler geworden. Mit anderen Worten: Dies ist der richtige Ort für kreative Köpfe!

Im Bereich der Altstadt finden Sie zahlreiche Cafés, die aromatischen Kaffee anbieten, aber auch schicke Bars, Kunsthandwerksläden und natürlich Kunstgalerien. Seit kurzem bereichert ein Museum für zeitgenössische Kunst am Stadtrand das kulturelle Angebot.

Buddhismus als Teil des Alltags

In Chiang Mai können Sie Dutzende von buddhistischen Tempeln bestaunen, darunter den Wat Phra Singh aus dem 14. und den Wat Chedi Luang aus dem 15. Es ist ganz einfach, an jeder Straßenecke erwartet Sie ein historischer Tempel!

Der bekannteste von allen ist zweifellos der Wat Phrathat Doi Suthep, denn seine goldene Stupa mit heiligen Reliquien überragt die Stadt von dem Berg aus, nach dem er benannt ist (Doi Suthep).

In einem anderen Kloster ermöglichen wir ein Treffen mit einem Mönch, um mit ihm über seine Religion und Meditation zu sprechen. Sie können ihn über sein tägliches Leben und die 227 Regeln befragen, die er genaustens einhalten muss.

Die Berge, ihre Bewohner und die Elefanten

Neben dem kulturellen Leben verdankt die Rose des Nordens ihren Charme und ihre Anziehungskraft auch den bukolischen Landschaften, die sie umgeben.

Manche Berge, darunter der höchste Berg Thailands, der Doi Inthanon mit seinen 2565 Metern, beherbergen noch immer Menschen, die in ihren Dörfern leben und ihren Bräuchen und ihrem Glauben nachgehen. Einige dieser ethnischen Gruppen leben noch in Harmonie mit Elefanten.

Aber Vorsicht: Bevor Sie sich auf den Weg zu den Dickhäutern machen, sollten Sie sich genau informieren, denn einige Schutzgebiete beuten die Tiere aus, anstatt sie durch fairen und ethischen Tourismus zu unterstützen.

Wetter in Chiang Mai

Die beste Zeit, um Chiang Mai zu entdecken, ist von November bis März. Die Höchsttemperaturen können bis zu 35 Grad erreichen, aber im Allgemeinen ist das Klima kühl und mild, besonders zwischen Dezember und Februar. In dieser Zeit können Sie wahrscheinlich am Abend einen Pullover tragen.

Im April und Mai sind die Temperaturen hoch und können bis zu 40 Grad erreichen. Der Vorteil ist, dass er zu dieser Zeit sehr selten regnet.

Von Juni bis Oktober ist mit regelmäßigen Schauern zu rechnen, vor allem am späten Nachmittag. Diese Zeit hat noch den Vorteil, dass der Wald bewässert wird und die Reisfelder grüner wirken als sonst.

Essen in Chiang Mai

Zu den meisten nordthailändischen Gerichten wird Klebreis gegessen und die Nähe zu Burma (Myanmar) spiegelt sich auf den Tellern wieder. Scharfe Chilisaucen wie Nam Prik Ong oder Nam Prik Num sind typisch für die Region. Sie werden oft mit frischem Gemüse und Sai Oua-Würsten serviert.

Die für die Region typische Kokosnusssuppe heißt Khao Soi. Sie besteht aus Eiernudeln und knusprigen Nudeln, gemischt mit verschiedenen Fleischsorten, meist Huhn.

Ein besonderes kulinarisches Erlebnis in Chiang Mai ist ein Abendessen in Verbindung mit einer Lanna-Tanzvorführung. Verschiedene Spezialitäten werden auf einem runden Tablett serviert, während sich traditionelle Tänzer auf der Bühne entfalten.

Interessante Fakten über Chiang Mai

Ehemalige Hauptstadt des Königreichs Lanna

Eine moderne, künstlerisch-kreative Stadt

Zahlreiche ethnische Gruppen in der Provinz Chiang Mai

Zufluchtsorte für Elefanten

Mildes Klima

Berühmt für Kaffee, Erdbeeren und einige Gemüsesorten, die in anderen Teilen Thailands nicht wachsen

Zahlreiche Berge und Wälder in der Nähe der Stadt

Bilder von Chiang Mai

Wat Phra That Doi Suthep Chiang Mai Temple Thailand
Elephant Nature Park Chiang Mai Thailand
Monk Chat Buddhist Chiang Mai Thailand Phra KK

Unsere Reisen nach Chiang Mai

Andrew Green Portait

Ihr Kontakt

Andrew

Buchen Sie eine Videoberatung

15 Minuten persönliche Beratung

Andrew Green Portait