Bangkok

Bangkok Sehenswürdigkeiten

Was kann ich in Bangkok besichtigen

Wolkenkratzer ragen in die Luft, Tuk-Tuks schlängeln sich durch chaotische Gassen. Auf den Bürgersteigen wird gekocht und die prächtigen Tempel erinnern an buddhistische Traditionen. Diese Mischung aus Formen, Farben und Gerüchen ist Bangkok: eine Stadt der Sinne, eine Verschmelzung von Alt und Neu. Willkommen in der thailändischen Hauptstadt.

Die Ursprünge

Bangkok entstand nach der Zerstörung der alten Hauptstadt Ayutthaya durch die Burmesen Ende des 18. Jahrhunderts. Der Aufschwung begann in Thonburi, d. h. am rechten Ufer des Chao Phraya-Flusses, wo Sie übernachten werden und wo sich der weiße Wat Arun in den Himmel erhebt.

Bereits 1782 errichtete die neue Chakri-Dynastie ihre Hauptstadt auf der anderen Seite des Flusses, in dem als Rattanakosin bekannten Bezirk. Noch heute sind auf dieser künstlichen Insel die schönsten Monumente der Hauptstadt zu finden.

Hier besichtigen Sie den Großen Palast und den heiligen Tempel Wat Phra Kaeo. Ganz in der Nähe befindet sich auch der Wat Pho mit seinem riesigen liegenden Buddha.

Ein anderer Blickwinkel

In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts erlebte Bangkok eine rasante Bevölkerungsexpansion, die das Stadtbild veränderte und die ersten Wolkenkratzer entstehen ließ, Bauwerke, die aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken sind.

Das Gebäude, das die Stadt dominiert, ist der Mahanakhon Turm, ein märchenhafter Wolkenkratzer, der zum neuen Wahrzeichen Bangkoks im 21 Jahrhundert wurde.

Auf der Spitze eines nahe gelegenen Wolkenkratzers nehmen wir Sie mit in unsere Lieblingsbar, wo Sie bei einem Cocktail Ihrer Wahl die 360-Grad-Aussicht bewundern können.

Bangkok ist auch für sein pulsierendes Nachtleben bekannt, z. B. in den Fußgängerzonen, wo es viele Restaurants und Bars gibt: Khaosan und Thong Lor, um nur die bekanntesten zu nennen. Kurz gesagt: Bangkok schläft nie!

Leben auf dem Wasser

Traditionell reisten die Einwohner mit Booten auf dem Fluss oder über die zahlreichen Kanäle. Diese Besonderheit gab der Stadt den Namen "Venedig des Ostens".

Auch heute noch herrscht auf den Flüssen ein reges Treiben. Auf dem Chao Phraya kreuzen noch immer Boote, sowohl für den Freizeit- als auch für den Warenverkehr. Um das historische Viertel von Ihrem Hotel aus zu erreichen, nehmen Sie ein kleines Boot, das sich zwischen den größeren Booten hindurch schlängelt.

Die Märkte

Im 19. Jahrhundert machte der boomende Handel mit China, den Nachbarländern und Europa Bangkok zu einem strategischen Handelspunkt in Südostasien, eine Eigenschaft, die bis heute anhält.

Auf den Märkten schlendern Sie mit den Einheimischen auf der Suche nach Kunsthandwerk, ergänzen Ihre Garderobe oder essen typische Gerichte für jeden Geschmack.

Die beste Zeit für einen Besuch in Bangkok

Ganz gleich, wann Sie Ihre Reise planen, es wird heiß sein. Die angenehmste Zeit ist von November bis Februar mit trockenen und etwas kühleren Temperaturen. Allerdings ist dies auch die touristischste Zeit.

Der Dezember ist der kühlste Monat mit Höchsttemperaturen von 30 Grad, der April der heißeste mit Temperaturen von bis zu 40 Grad.

Die Regenzeit beginnt normalerweise im Juni und dauert bis Anfang Oktober. Die Schauer haben den Vorteil, dass sie die Atmosphäre erfrischen, in der Regel am frühen Abend.

Essen in Bangkok

Bangkok ist bekannt für seine kulinarischen Köstlichkeiten. Exotische Gerüche liegen in der Luft, dank der legendären Essensstände, die die Straßen säumen.

Ein einfaches thailändisches Gericht kann man schon für weniger als einen Euro genießen. Andererseits haben mehrere Restaurants einen Stern oder mehr im Michelin-Führer erhalten. Wie wäre es mit einem 9-Gänge-Menü mit Blick auf den Wolkenkratzer-Wald von Bangkok?

Einige Empfehlungen von Asiaventura:

Gegrilltes Schweinefleisch am Spieß: Wahrscheinlich das typischste Essen zum Mitnehmen für Thailänder. An jeder Straßenecke finden Sie Spieße in Ständen.

Einigen unserer Reisenden sind die Chilis zu scharf, aber die meisten probieren gerne die scharfen Gerichte, die die Thailänder lieben.

Essen Sie lokal: Das beste Street Food der Welt gibt es in Bangkok. Deshalb führen wir Sie in die Yaowarat Straße in Chinatown, ein Paradies für Kenner und neue Geschmackserlebnisse.

Bevorzugen Sie ein schickes Abendessen? Die Sterne-Restaurants in Bangkok sind im Vergleich zu Europa erschwinglich. Unser Geheimtipp ist das Restaurant "R-Haan", wo Sie in die "königliche Thai-Küche" eintauchen können. Ihr Erfolg beruht auf einer gelungenen Mischung aus den besten Zutaten, Aromen und Farben, die ihren Ursprung in den Küchen der königlichen Familie haben.

Probieren Sie Thailands berühmteste exotische Frucht, Durian, den König der Früchte. Die Durian, die auch als "Stinkfrucht" bekannt ist, hat ein einzigartiges Aroma, wie Sie sich vielleicht vorstellen können. Der Geschmack lässt sich als eine Mischung aus Knoblauch, Karamell und Sahne beschreiben. Ein echtes Highlight!

Interessante Fakten über Bangkok

Bangkok ist die Hauptstadt Thailands und ist, mit mehr als 10 Millionen Einwohnern, mit Abstand die größte Stadt des Landes.

Die Stadt wurde von den Lesern der Zeitschrift Travel & Leisure vier Jahre in Folge zur "Besten Stadt der Welt" gewählt.

Stadt der Kontraste: Sie können 5-Sterne-Hotels neben Hostels, mit Michelin-Sternen ausgezeichnete Restaurants neben Streetfood und futuristische Einkaufszentren neben 300 Jahre alten Tempeln finden.

Bangkok hat den längsten offiziellen Städtenamen der Welt.

Bangkok wurde das 'Venedig des Ostens' genannt, die Stadt ist, so wie Venedig, auf und um ein Netzwerk von Kanälen gebaut.

"Chatuchak", der weltweit größte Wochenendmarkt mit über 15.000 Ständen, die so ziemlich alles verkaufen, was Sie wollen, befindet sich hier.

Die größte Wasserschlacht der Welt wird hier gefeiert - das Songkran-Festival, eine 3-4 tägige Wasserschlacht, zieht jedes Jahr Millionen von Menschen an.

Bilder von Bangkok

Fun Travelers Wat Phra Kaew Bangkok
Tuk Tuk Bangkok Thailand Grand Palace
Chinatown Bangkok Thailand Lantern

Highlights in Bangkok

Vertigo and Moon Bar Bangkok
360 Grad Ausblick in weltbekannter Skybar

Bangkoks Sky Bars, auch Roottop Bars genannt, sind unter Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt. Erfahrene Barkeeper mixen Cocktails in schwindenden Höhen und Besucher entspannen sich bei einem 380-Grad-Blick auf die Innenstadt von Bangkok.

Die Stadt bietet mehr als 70 verschiedene Skybars in unterschiedlichen Preisklassen und auf unterschiedlichen Höhen, teilweise bis zu 250 Meter über dem Meeresspiegel – gemeinsam haben sie den chilligen Vibe und das coole Interieur. Skybars in der Innenstadt bieten einen besseren Blick auf die Skyline und den Lumpini-Park, während Skybars am Fluss den mächtigen Chao Phraya präsentieren. Der Sonnenuntergang ist die geschäftigste Zeit in Bangkoks Skybars, daher empfehlen wir dringend, im Voraus zu buchen. Bitte beachten Sie auch, dass die meisten Skybars eine Kleiderordnung haben. Kurze Hosen und Flip-Flops sind nicht erlaubt.

Lebua at State Sky Bar

Lebua at State ist eine der berühmtesten Skybars der Stadt, die auch im Hollywood-Film Hangover 2 zu sehen war. Es ist die höchste Open-Air-Bar der Welt im 64. Stock des Lebua Hotels. Gäste können einen atemberaubenden Blick auf den Fluss genießen, jedoch ist die Bar aufgrund ihrer Popularität oft sehr voll.

Vertigo Moon Bar

Die Vertigo Moon Bar befindet sich über dem Banyan Tree Hotel und bietet einen spektakulären Blick auf die Innenstadt von Bangkok. Atemberaubende Cocktails werden im Freien serviert, während die Gäste die warme Abendluft der Stadt genießen. Die Bar befindet sich im 61. Stock und wird oft unter den Top 10 Rooftop-Bars der Welt genannt.

Red Sky Bangkok

Die Skybar Red Sky Bangkok befindet sich im 55. Stock des Centara Grand Hotels, neben dem Einkaufszentrum Central World und in unmittelbarer Nähe zum Einkaufsparadies Siam Square. Professionell gemixte Cocktails und rote Akzente im Interieur harmonieren perfekt mit der atemberaubenden Aussicht auf die Stadt.

Jim Thompson House Bangkok Thailand
Jim Thompson Museum

Die meisten Menschen kennen den Namen "Jim Thompson" als eine weltbekannte Seidenmarke. Aber wissen Sie auch, dass die Geschichten hinter dem Namen so bunt sind wie die Seide selbst?

Wir laden Sie ein, das Haus von Jim Thompson am Kanal zu besuchen. Das Haus ist eine Art Heimatmuseum und liegt inmitten einer wunderschönen Gartenanlage am Ufer des Saen Saeb Kanals - ein besonderer Anblick, nicht nur für Kunst- und Architekturliebhaber. Aber es ist auch der Ort, an dem der verstorbene James H.W. Thompson, auch bekannt als der "Seidenkönig von Thailand", lebt und seine Liebe entdeckt.

Der Mann, der Mythos, die Legenden

Jim Thompson war ein amerikanischer Geschäftsmann und Designer, der die Seiden- und Textilindustrie revolutionierte. Nach seiner Entlassung aus dem Militärdienst im Jahr 1946 ließ er sich in Thailand nieder. Im Jahr 1948 gründete er sein eigenes Seidengeschäft. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere verschwand Jim Thompson 1967 unter mysteriösen Umständen im Dschungel von Malaysia. Seine Leiche wurde nie gefunden. Es wird vermutet, dass sein Verschwinden mit seiner Arbeit für den US-Geheimdienst zusammenhängt. Glauben Sie das auch? Finden Sie den Mythos in seinem Haus heraus und sagen Sie uns, was Sie denken!

Der Beginn des thailändischen gemischten traditionellen und modernen Designs

Mr. Thompson hatte ein Auge für Schätze und besuchte in seiner Freizeit gerne Flohmärkte. Im Obergeschoss befinden sich eine Reihe von dekorativen Wandbehängen, die Jim Thompson von verschiedenen buddhistischen Tempeln erworben hat. Exotische Antiquitäten aus Thailand, Laos, Kambodscha und Myanmar erwachen hier zu neuem Leben. Er nutzte seinen Hintergrund als Innenarchitekt, um das alte und das neue Design zu kombinieren, was zur Entstehung der heutigen klassisch-modernen thailändischen Dekorationen führte.

In diesem Haus finden Sie nicht nur Schönheit, sondern auch Geschichte und einige der bedeutendsten Antiquitätensammlungen, die er im Laufe seines Lebens zusammengetragen hat.

Möchten Sie mehr erfahren? Hier klicken

Unsere Reisen nach Bangkok

Andrew Green Portait

Ihr Kontakt

Andrew

Rufen Sie jetzt an

+49 30 21 50 29 43

Wir sind für Sie da.

Buchen Sie eine Videoberatung

15 Minuten persönliche Beratung

Andrew Green Portait